News-Details

Technovation – digitale Bildung für Mädchen

Weltweit haben bereits über 15.000 Mädchen aus 117 verschiedenen Ländern am Technovation­Programm teilgenommen. Das Programm inspiriert und befähigt Mädchen und junge Frauen als Führungskräfte und Innovatoren die Probleme ihres Umfelds mit Hilfe von Technik und Unternehmergeist anzugehen und an passenden Lösungen zu arbeiten.

Und das ist dringend notwendig, denn die Umsätze des weltweiten App-Markts werden 2017 auf über 77 Milliarden US-Dollar geschätzt. Über 80% aller Programmierer sind männlich.

Dieses Jahr startet Technovation das erste Mal auch in Deutschland, und zwar hier bei uns in Hamburg. Zehn der 50 ausgewählten Mädchen sind von der Grundschule Rahewinkel und der Ganztags-Stadtteilschule-Mümmelmannsberg (GSM).

Die Mädchen werden durch Mentoren von Adobe und Mitarbeitern der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung unterstützt. Technovation verfolgt das Ziel, Mädchen zu unterstützen und zu motivieren, im IT Bereich Fuß zu fassen und damit die Ungleichheit der Geschlechterverteilung, die speziell in diesem Sektor vorherrscht, auszulösen.

Die Wirkung des Programmes ist beeindruckend: Die große Mehrheit der Technovation-Teilnehmerinnen zeigen nach der Teilnahme großes Interesse an Informatik und über die Hälfte beginnen anschließend einen weiteren Informatik Kurs oder ein Studium im Bereich Informatik.

Zurück