Das Mediencurriculum

Schon seit 2004 gibt es Medienunterricht an der GSM. Dieser ist sowohl in den Unterricht der verschiedenen Schulfächer integriert, findet aber auch in speziellen Neigungskursen und Wahlpflichtkursen der Jahrgänge 5-10 und in Oberstufenkursen der Jahrgänge 11-13 statt. Das konkrete medienpädagogische Angebot ist sehr breit gefächert und geht in den Kursen der Sekundarstufe I mehr von Schülerinteressen und praxisorientierten Ansätzen aus (projektorientiertes Arbeiten), während in den Oberstufenkursen neben der Praxis auch Theorie und Reflexion eine wesentliche Rolle spielen.

Im Jahr 2009 wurde der Startschuss für die “Medienschule gsm“ gegeben, mit einem fest im Schulprofil verankerten Konzept, das auf zeitgemäße Weise die Wichtigkeit des Faches betont. Seitdem arbeiten mehrere Schulentwicklungsgruppen an der kontinuierlichen Anpassung sowohl der technischen Ausstattung als auch der entsprechenden Unterrichtskonzepte.

Eine flächendeckende und sichere Gesamtvernetzung unserer Schule sowie eine moderne Vollausstattung mit Computern und interaktiven Whiteboards tragen dazu bei, dass spannender und zeitgemäßer Unterricht noch besser gelingt.

Bei uns findet sehr konkrete Medienarbeit statt. Dabei werden Kompetenzen in vielen praktischen Bereichen erworben. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln in der Medienarbeit auf allen Klassenstufen Fertigkeiten im Umgang mit Medien und erweitern dabei auch ihr Wissen und ihre Reflexions- und Urteilsfähigkeit.

Die Medienschule

Für die Nutzung im Unterricht stehen an der gsm mehr als 120 Computer in unterschiedlichen Kon-figurationen und Ausstattungen zur Verfügung, darunter mehrere Laptop-Wagen mit mobilen Rechnern und netbooks für die Verwendung in Vorbereitungsklassen der gsm.

Zusätzlich verfügt die gsm über ein Multi-Media-Language-Center, vier weitere Unterrichtsräume mit einer besonderen Rechnerausstattung, eine Studienzone mit umfangreichem Buchbestand, ein Kino und in allen Klassenräumen und wichtigen Fachräumen über interaktive Whiteboards.

Die Nutzung der interaktiven Whiteboards in den Klassen- und Fachräumen bildet einen Schwerpunkt unseres Medienentwicklungsplans. Inzwischen verfügen alle Klassenräume über diese Ausstattung und wir erproben mit den Boards neue Unterrichtsformen, die die Vorteile interaktiver Medien nutzen.

Ein innovatives Schulnetz, mit Netzzugängen aus jedem Klassenraum, für alle Lehrerinnen und Lehrer und – in Kürze – auch für unsere Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern ermöglicht uns schnelle Kommunikation, einfachen Materialtausch und - z.B. für Eltern – direkte Erreichbarkeit über einheitliche e-mail-Adressen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der gsm.